Salome Fuchs

Nimmerlands Fluch

23.04.2022

 

238 Seiten, Drachenmond Verlag

 

 

Klappentext:

Rezension:

Was wäre, wenn eigentlich alles ganz anders ist? Wenn das Gute im Märchen gar nicht so gut, sondern im Gegenteil, grausam und böse ist? 

Die Geschichte um Peter Pan bekommt hier eine ganz unbekannte Wendung und dies hat mir schonmal gut gefallen.

Ein Mädchen namens Fay soll Nimmerland retten, doch es bleibt lange fraglich, wem sie hier überhaupt vertrauen kann. Die Geschichte schreitet schnell voran, wie im Märchen oft üblich, ohne große Tiefe. Manchmal war es mir ein bisschen zu schnell, generell hätten dem Buch ein paar Seiten mehr ganz gut getan. Damit wäre die Atmosphäre eventuell auch greifbarer für mich gewesen.

Der Schreibstil ist relativ einfach, der Plot punktet immer wieder durch tolle Ideen.

Die Figuren haben Potential und die Protagonisten stehen mir nahe beim Lesen. Ein Wesen habe ich besonders ins Herz geschlossen: Den Schweinehund.

Das Ende ist schön, passend und emotional. Hier habe ich dann auch ein bisschen mehr Tiefe entdecken können.

Wie immer bei diesem Verlag ist die optische Aufmachung des Buches sensationell.

 

Wer eine schnelle, einfache Fantasy-Geschichte für zwischendurch sucht, kann hier zugreifen

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind